Neubaugebiet Ezach III optimal beleuchtet

Wieder einmal war die FrauenUnion Leonberg im Dunkeln unterwegs, um sich ein Bild von der örtlichen Sicherheit zu machen. Diesmal im Neubaugebiet Ezach III weiter Richtung Aalener Str., Sophie-Scholl-Schule, Kindergärten, Unterer Ezachweg.

Die LED-Beleuchtung im Neubaugebiet wurde als optimal empfunden. Hell, auf den Boden strahlend, weite Bereiche einsehbar. Im alten Ezachgebiet findet man dagegen noch viele Kugellampen vor. Die FrauenUnion hofft nun, dass in absehbarer Zeit ein Austausch stattfindet. Verbrauchen doch die neuen Lampen auch weniger Strom und halten länger.

Im Dunkeln wurden auch Unebenheiten auf dem Gehweg in der Uracher Str. wahrgenommen, die aber als solche schwer erkennbar waren. Ist doch die Beleuchtung nicht auf beiden Seiten der Straße angebracht. Erst im Hellen wurde sichtbar, dass der Asphalt auf dem Gehweg Risse aufweist. Wohl verursacht durch das Wurzelwerk der vorhandenen Bäume. Hier hoffen die Frauen, dass Abhilfe geschaffen wird, bevor die Risse und Unebenheiten noch gravierender werden. Von einer Teilnehmerin, die im Ezach wohnt, wurde  darauf hingewiesen, dass es in anderen Straßenbereichen im Ezach ähnliche Unebenheiten gibt.

Bei der Begehung am frühen Abend konnten die Frauen auch einen „Stadtfuchs“ beobachten, der sich durch die Gruppe in keinster Weise irritieren ließ.

Elke Staubach

DSC03774 11

DSC03770 

Bilder: Gehweg Uracher Str., Ezach III im Dunkeln.